Datenträger-Virtualisierung

Virtualisierung trennt die logische Sicht auf die Daten und Datenträger von der physikalischen Einheit. Dabei wird eine logische statt einer physikalischen Version beispielsweise eines Betriebssystems, eines Servers, eines Speichergeräts oder einer Netzwerk-Ressource erstellt. Einfachstes Beispiel für Virtualisierung ist das Aufteilen einer PC-Festplatte in verschiedene Partionen, wobei das Festplattenlaufwerk logisch eingeteilt wird, um nach Außen hin zwei eigenständige Festplatten zu haben.