Blogkultur, Politik:

Dancing Flashmob

Wer kennt sie nicht, die geheimen Verabredungen von unzähligen Personen, die sich zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort sammeln und eine Aktion gemeinsam ausführen. Das Verharren in einer Position, still rumzustehen, eine monotone Handlung immer wieder auszuführen - das kennzeichnet bisher die typischen und nahezu unpolitischen Flashmobs der Webgemeinde.

Still rumzustehen geht aber auch anders - nämlich als absolut genial inszenierte Tanzeinlage beim “Dancing Flashmob” am Hauptbahnhof von Antwerben.

Ohne das Internet und die schnelle digitale Kommunikation wären solche Sachen nie planbar und in die Tat umzusetzen. Aber das Internet wird ja durch diverse Gesetzgeber in Deutschland pauschal kriminalisiert. Wenn die hier ansässigen Politiker behaupten, dass 20 Prozent der deutschen Internetnutzer nicht ganz richtig ticken, damit Zensursula-Gesetze in Kraft treten können, dann fordere ich mehr Flashmobs für Deutschland - auch von politischer Natur!

3 Kommentare

  1. [...] Flashmobs sind klasse. Vor allem, wenn sie tanzen, wie am Bahnhof Antwerpen geschehen. Und am Ende tanzt der ganze Bahnhof! Seht selbst. [via] [...]

  2. gibt natürlich auch ein offizielles video in HQ: http://www.youtube.com/watch?v=0UE3CNu_rtY&fmt=18
    scharfe grüße
    Chilly

  3. Der beste Flashmob, den ich je gesehen hab. Zum Schluss tanzt der gesamte Bahnhof Antwerpen. http://is.gd/vMTm

Diesen Artikel kommentieren




Hinweis: Beachte bitte vor dem Absenden deines neuen Kommentars den entsprechenden Hinweis zu manuellen Trackbacks und zu Kommentaren mit werblichem Charakter.


Kopiere diesen Trackback Link in deine Blogsoftware um auf diesen Artikel hinzuweisen. Für die eigentliche Verlinkung zu diesem Artikel nutze den Permalink innerhalb deines Blogeintrages.

Du kannst auch den Kommentar-Feed nutzen um die Kommentare zu diesem Artikel zu verfolgen.